Bella Italia – Lignanolover vs. Hausmeisterstrand

Meine Lieben, ich muss euch heute etwas „gestehen“: Einmal im Jahr Lignano Sabbiadoro muss für mich sein! 😊
Ja, ich liebe diese überfüllten Strände, die Lautstärke von gefühlt 1000 Kindern und auch die gesteckt volle Fußgängerzone am Abend. Vielen ist das ja alles zu anstrengend, zu primitiv, ja sogar zu „österreichisch“. Für mich ist es ein zweites Zuhause, ein Entspannen, ein Urlaub in meiner zweiten Heimat. Und deshalb möchte ich euch heute meine „Highlights“ in Lignano Sabbiadoro vorstellen:

Unterkunft:
Ich war schon in fünf verschiedenen Hotels/Appartments in Lignano und eigentlich bis auf einmal immer sehr zufrieden. Beim letzten Mal durften wir das Hotel „La Pergola“ kennenlernen und ich war wirklich begeistert. Es liegt zwar etwas abseits des Zentrums, doch gehört, meiner Meinung nach, zum schönsten Strandabschnitt (Strandbüro Nr. 19) in Lignano. Bis zum Strand geht man bloß 10 Minuten zu Fuß und auch das Zentrum erreicht man nach einem kurzen Fußmarsch. Ich buche immer nur Übernachtung mit Frühstück, da ich abends gerne auswärts in den zahlreichen Restaurants esse. Das Hotelpersonal war sehr zuvorkommend, die Zimmer waren sauber und sehr gepflegt. Sehr beeindruckt hat mich das Frühstück im La Pergola, da in Italien oft nicht viel Wert auf die frühe Mahlzeit gelegt wird. Es gab eine Auswahl an Wurst, Käse, Obst, Gebäck (auch Schwarzbrot!!), und noch vieles mehr. Ein hauseigener Pool im Garten und eine kleine Spiellandschaft für die Kinder runden das Angebot des Hotels ab. Diese Anlage kann ich also wirklich wärmstens weiterempfehlen.

Kleines Mittagessen:
Direkt beim Strandbüro Nr. 19 liegt die Strandbar „Beach“. Hier kann ich zu Mittag kleine Snacks wie z.B. Toast oder Salate anpreisen. Es gab aber ebenso Pizza und Pasta für den größeren Hunger. Auch die Hugo’s schmecken hier vorzüglich! 😉
Das Eis am Nachmittag gönnen wir uns dann immer am Strand, da kommt „Gigi“ mit dem Wagen vorbei.

Abendessen:
Am Abend gehe wir sehr gerne zur Ristorante Pizzeria Arco (um die Ecke beim Hotel) oder zur Pizzeria Pulcinella (an der Via Centrale im Zentrum). Das Personal ist in beiden sehr freundlich, die Speisekarten sind umfassend und man wird bei den Portionen auf jeden Fall satt. Ein weiterer Pluspunkt ist für mich die mögliche separate Bezahlung in der Pizzeria Pulcinella. Besonders bei mehreren Familien oder Freunden ist dies wirklich praktisch und in Italien eigentlich nicht gewöhnlich.
Wer gerne mit dem Auto unterwegs ist und einen besonders schönen Abend verbringen möchte, dem kann ich das „Ristorante al Fiume Stella“ (am Bild) in Precenicco empfehlen. Bei wunderschönem Ambiente, direkt am Fluss Fiume Stella, wird köstliches Essen serviert. Das Restaurant liegt 18 Autominuten von Lignano entfernt und ist somit nicht schwer zu erreichen. Es hat übrigens auch zu Mittag schon offen.

kopie2

Einkaufen:
Und nun zum wichtigsten Punkt: SHOPPEN in Lignano. Meine absoluten Favoriten sind das „F. Lli Giacomini“ Schuhgeschäft und das Modegeschäft „Wit up“. Hier kann man wirklich sehr günstig shoppen und ersteht oft ausgefallene Teile. Im „Murano Glass e Preziosi“ gibt es wunderschöne Glasartikel wie Schmuck, Uhren, Dekoration und noch viel mehr zu kaufen. Nehmt hier lieber mehr Geld mit! 😊 Ich könnte hier noch viele weitere Geschäfte aufzählen, es lohnt sich wirklich „bummeln“ zu gehen. Am Vormittag ist meistens auch noch nicht so viel los wie am Abend und vor allem ist es noch nicht zu heiß. Aber Achtung, die Italiener schlafen gerne länger und somit sperren die meisten Geschäfte erst um 9.30 Uhr auf. 😊

Ausflüge:
Wer gerne etwas unternehmen würde, kann z.B. zum Stadion G. Teghil in Lignano Pineta fahren, denn hier findet jeden Montagvormittag der Wochenmarkt statt. Neben Kleidung kann man hier vor allem auch Lebensmittel, Bilder und noch viel mehr kaufen.
Für Kinder gibt es direkt in und um Lignano viele Wasser- und Kletterparks und Spielplätze. Auch einen Ausflug mit dem Motorboot zur Muschelinsel „Andrea“ kann ich empfehlen. Einfach im Yachthafen anmelden und schon kann man nach seltenen Muscheln suchen. Die Fahrt mit dem Boot dauert circa eine Stunde.

Jahreszeit:
Ich war schon zu jeder Jahreszeit in Lignano und ich muss sagen, auch während der kälteren Jahreszeit hat es einen eigenen Charme. Mit dem Hund am leeren Strand spazieren (im Winter erlaubt!), gemütlich essen gehen, zu Silvester das Feuerwerk beobachten, den Motocross- Fahrern beim Trainieren zuschauen (im Jänner/Februar befindet sich eine Strecke am Strand), am Strand auf einem Eislaufplatz fahren – Lignano hat auch im Winter einiges zu bieten. 😉

kopie3

Das waren meine persönlichen Tipps für Lignano, vielleicht konnte ich es ja doch für den einen oder anderen schmackhaft machen! Habt ihr noch Tipps für Restaurants, Shops und dergleichen? Bitte her damit!

Bis bald, eure charliesmum

*Werbung, da Nennung, aber alles selbst bezahlt*

2 Comments

  1. Christian P.

    Ich glaube du bist ein richtiger Lignanofan. War auch schon öfters in Lignano und finde es absolut Super. Fußgängerzone, Strand, Geschäfte und das wichtigste Pizza Pasta Wein alles Perfect. Liebe Grüße Chris.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s