Mein Weihnachtscountdown 2018

Klingelingeling, die Zeit läuft und die Gedanken in meinem Kopf auch. Was ist noch unbedingt zu erledigen bis Heiligabend? Jedes Jahr dasselbe und wie immer, scheint mir der Advent diesmal noch schneller zu laufen. Deshalb habe ich mir heute die Zeit genommen und eine TO- DO Liste erstellt, um den Überblick nicht komplett zu verlieren. Vielleicht findet sich der eine oder andere in meiner Liste wieder! 😊

1.       Weihnachtsgeschenke
Der Klassiker. Natürlich habe ich noch nicht alles gekauft und ehrlicherweise habe ich auch noch nicht für jeden das passende Geschenk im Kopf. Aber ich gelobe Besserung und werde mich morgen gleich mal in die SCS beamen, um noch alles Fehlende zu kaufen. Ich bestelle zu Weihnachten eigentlich nicht so gerne im Internet, denn erstens kommt es meistens zu spät und zweitens mag ich die weihnachtliche Atmosphäre und die geschmückten Läden ja doch sehr gerne. Da nehme ich auch die vielen Menschen in Kauf. (im Gegensatz zu meinem Mann, der hasst es 😊)

2.       Verpacken der Geschenke
Diese Sache bereit mir am allermeisten Freude in der Adventszeit. Ich liebe es, Geschenke einzupacken und nebenbei Weihnachtslieder zu hören.  Bei mir wird das Meiste in Geschenkpapier eingepackt, ich finde, das sieht festlicher aus. Auch diesen Punkt werde ich in den nächsten Tag abhaken.

3.       Wohnung putzen
Vor Heiligabend wird die gesamte Wohnung nochmal geschrubbt. Eigentlich zusätzlicher Stress in dieser Zeit, aber ich will in einem strahlende Zuhause Weihnachten feiern. Im Schlafzimmer zieht dann noch die Rentierbettwäsche ein und auch der Christbaum findet am Abend des 23. Dezembers seinen Platz im Wohnzimmer.

4.       Blogbeiträge schreiben
Auch der Blog soll weiter wachsen und somit könnt ihr mich diese Woche bei meinen letzten Besorgungen begleiten. 😊

5.       Adventmärkte besuchen
Ich war heuer erst auf 2 Märkten und zwar in Wien, am Maria Theresien Platz und in Baden, beim Casino und in der Fußgängerzone. Der Christkindlmarkt in Wien war super schön, ich durfte ihn an einem Vormittag besuchen. Es gab viele süße Köstlichkeiten, unter anderem dieses „Schokoladewerkzeug“, dass ich für meinen Mann gekauft habe. Der Markt in Baden hat mich heuer leider nicht so überzeugt, da konnte auch die eindrucksvolle Beleuchtung des Casinos nichts gut machen. Es waren auch sehr wenige Besucher, obwohl es Samstagabend war. Diese Woche würde ich gerne noch den Christkindlmarkt in Schönbrunn und den am Karlsplatz besuchen, mal schauen, ob es sich noch ausgeht. 😊

20181216_200013.jpg

6.       Weihnachtslieder hören
Ihr werdet es nicht glauben, aber ich habe heuer noch kein einziges Mal „Last Christmas“ und „All I want for Christmas“ gehört. Ganz oben auf meiner Liste stehen auch „Merry Christmas Everyone“ und „White Christmas“. Diese Lieder werden im Hause charliesmum in den nächsten Tagen auf- und ablaufen und charliesdad in den Wahnsinn treiben. 😊

7.       Weihnachtsfilme gucken
Bei den Filmen bin ich schon weiter, ich sah schon „Kevin- allein zuhaus“, „Kevin- allein in New York“, „Santa Clause- eine schöne Bescherung“ und „Tatsächlich Liebe“. Auf meiner Fernsehliste steht noch Folgendes: „Eine wüste Bescherung“, „Eine schöne Bescherung“, und falls es sich ausgeht noch „Santa Clause 2- eine noch schönere Bescherung“. Außerdem darf auch der österreichische Klassiker „Single Bells“ nicht fehlen, den mir letztes Jahr eine liebe Arbeitskollegin empfohlen hat. 😉  Habt ihr noch weitere Empfehlungen?

8.       Beauty
Rechtzeitig vor Weihnachten möchte ich natürlich auch etwas für mein Aussehen tun. 😊 Deshalb düse ich am Freitag noch zu meiner Lieblingsfrisörin, um mir den dunklen Ansatz blondieren zu lassen. Am Samstag folgt dann noch ein kurzer Besuch im WABI Sopron, der mir meine Nägel, Augenbrauen und Wimpern verschönern soll. Rundum gerüstet werde ich dann in meinem Kleiderkasten nach einem Festoutfit Ausschau halten. Schließlich will man sich zu Heiligabend doch wohl fühlen- von innen und außen.

9.       Mit Charlie im Schnee spielen
So blöd es sich anhört, aber auch diese Zeit muss fest eingeplant werden. Solange bei uns noch Schnee liegt, müssen wir es ausnützen. Charlie ist total verrückt nach Schnee und gräbt wie ein Wilder. Mit seinem T-shirt und dem süßen Halsband ist er auch ein bisschen gegen die Kälte gerüstet. Danach vergräbt er sich zum Kuscheln in seinem Körbchen und bewegt sich stundenlang nicht mehr. 😊

20181216_131916

10.   Die Zeit genießen
Eigentlich sollte das an erster Stelle stehen, doch im Advent vernachlässigt man es meist ein bisschen. Ich habe mir fest vorgenommen, alles so gut wie möglich zu genießen, sei es ein Einkaufsbummel oder auch das lästige Putzen zuhause. Genießen ist hier leicht gesagt, doch am Ende freue ich mich über all diese Sachen. Jeden Abend hüpft mein Herz vor Freude über die vielen Lichter, die unsere Wohnung strahlen lassen und über die Kuschelstunden mit Charlie und meinem lieben Mann im gemütlichen Wohnzimmer. Der Tee mit meiner Mama oder die täglichen Tratschrunden mit meiner Schwester, diese Momente sind so viel wert und ich versuche jede Sekunde zu nützen.

So, bevor es jetzt noch zu sentimental wird, möchte ich gerne wissen: Wer ist noch so spät dran mit Geschenke kaufen? Ich bin doch nicht die Einzige, oder? 😊

Bis bald, eure charliesmum

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s